1. 6 Mahl- und Ölmühle Harder-Funk Bechtenrot

Befindet sich im Mühlenwinkel zwischen Iller, Rot und Riss

Mahl- und Ölmühle Harder-Funk Bechtenrot

1300 als Bannmühle der Herren von Erolzheim erwähnt, ging sie später in den Besitz des Benediktinerklosters Ochsenhausen über.
Ende des 18. Jahrhunderts wurde in die Mühle eine zusätzliche Ölmühle eingebaut (Reaktivierung vorgesehen).
Die Stilllegung erfolgte 1984.
Eine moderne Turbine liefert seit 1996 Strom.

Empfehlenswerte Zieke in der Nähe sind das Franziskanerinnenkloster Bonlanden (Krippenmuseum) und das Zisterzienserinnenkloster Gutenzell (Barockkrippe, Herrschaftsmühle.

Naturbelassener Flusslauf der Rot.

Mahl- und Ölmühle Harder-Funk Bechtenrot

Ausstattungsmerkmale